12.08.2022 Freitag 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Grüne Tomaten (USA 1991), Regie: Jon Avnet, 130 min, FSK 12, Tragikomödie

Anrührende Geschichte aus dem tiefen Süden der USA mit einem gehörigen Schuss Melancholie und romantischer Verklärung 
Bei einem Krankenhausbesuch trifft die frustrierte Hausfrau Evelyn die lebenslustige Ninny, die ihr Leben verändert. Sie erzählt ihr eine spannende Geschichte einer unglaublichen Frauenfreundschaft in den 30er Jahren: In den Südstaaten eröffnen Idgie und Ruth gemeinsam das ,,Whistle Stop Café", in dem Schwarze wie Weiße bedient werden. Das ruft den Ku-Klux-Klan und Ruths gewalttätigen Ex-Ehemann Frank auf den Plan. Doch die Frauen wissen sich zu wehren und Evelyn nimmt sie sich zum Vorbild.
Eintritt: 8 EUR 

https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18246

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

13.08.2022 Samstag 20:30 bis 21:30 Uhr
Eine Schwiegermutter erzählt...

,,Ohne meine Schwiegermutter hätten meine Kräfte es nicht ausgehalten." So charakterisierte Friedrich Schiller seine Schwiegermutter Louise, die gute Seele des Lengefeldschen Hauses. Er schätzte die, heute würde man sagen Alleinerziehende, nicht nur wegen ihrer Kochkünste, obgleich diese stark zur Legendenbildung um die Witwe beigetragen haben. Louise von Lengefeld stand dem mittellosen Dichter anfangs eher reserviert gegenüber, aber im Laufe der Zeit schloss Sie den Feuerkopf bald in ihr Herz und trug dazu bei, dass der Schwabe bald zum bekanntesten Rudolstädter Einwohner werden sollte. Die Schauspielerin Verena Blankenburg verleiht der ,,chère mère" Stimme und Gesicht und plaudert am authentischen Ort mit Diskretion und Charme aus dem familiären Nähkästchen.
Eintritt: 5 EUR

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

17.08.2022 Mittwoch 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Wie im echten Leben (F 2021), Regie: Emmanuel Carrère, 106 min, FSK 12, Drama

Nach einer wahren Geschichte aufrüttelnd und zutiefst berührend erzähltes Feelgood-Drama
Die renommierte Schriftstellerin Marianne arbeitet an einem neuen Buch über die wenig beachtete Arbeiterschicht, die Menschen, die gerade genug zum Überleben verdienen und dennoch die Welt am Laufen halten. Also reist sie in die raue nordfranzösische Hafenstadt Caen und gibt sich im Jobcenter als arbeitslose, geschiedene Frau aus, die verzweifelt auf der Suche nach einem Job ist. Sie findet eine Stelle als Putzfrau und lernt dabei eine Reihe anderer Frauen kennen, die denselben Knochenjob machen. Doch schon bald belastet Mariannes wahre Identität die aufkeimende Freundschaft zu der alleinerziehenden Mutter Christèle und den anderen.
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18247

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

19.08.2022 Freitag 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Ammonite (GB 2020), Regie: Francis Lee, 118 min, FSK 12, Drama

Subtiles Liebes- und Emanzipations-Kostümdrama um die Beziehung einer Paläontologin zu der jungen Frau eines Kollegen
Paläontologin Mary, der die Anerkennung als Wissenschaftlerin als Frau verwehrt blieb, lebt alleine mit ihrer kranken Mutter in einem Küstenort im Südwesten Englands und hält sich mit dem Verkauf von Fossilien an Touristen über Wasser. Als ein reicher Kollege und Kunde mit seiner jungen Frau auftaucht, kommt Abwechslung in Marys einfaches Leben. Charlotte fühlt sich nicht gut und soll bei Mary bleiben, um sich zu erholen. Die beiden Frauen können zuerst nichts miteinander anfangen, doch langsam nähern sie sich an - und verlieben sich.
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18248

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

20.08.2022 Samstag 19:30 bis 21:00 Uhr
Eine Hommage an Edith-Piaf

Sie war ein seltsamer kleiner Vogel und eine große Dame zugleich. Sie war nur 1,47 m groß, ihre Taille maß nur 48 cm, aber in dem schmächtigen Körper steckte eine unbändige Energie. Schicksalsschläge und Ruhm bestimmten ihr Leben, aber Edith Piaf bereute nichts ... Non, je ne regrette rien.
Das Publikum darf sich auf eine turbulente Reise durch dieses rasante und verrückte Leben freuen, das von Liebe und Trennung, Tod und Verzweiflung, Drogen- und Alkoholexzessen, Lachen und Weinen, Absturz und Auferstehung geprägt war.
Die wunderbare Musikerin Heidi Steger spielt auf ihrem Knopfakkordeon aus dem großen Reigen dieser unvergessenen und unverwechselbaren Lieder und entführt uns ins Paris der 20-er Jahre. Astrid Höschel-Bellmann erzählt das Leben dieser einzigartigen Frau.
Eintritt: 17 EUR VVK / 19 EUR AK


Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18029

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

24.08.2022 Mittwoch 16:00 bis 17:00 Uhr
,,Lass mich Kind sein, sei es mit" (Familiennachmittag)

Schiller war ein Familienmensch. Er tobte und spielte gern mit seinen Kindern. Im Schillerhaus gibt es nun Aktionen für Groß und Klein und die ganze Familie, frei nach dem Motto ,,Lass mich Kind sein, sei es mit" (aus: Maria Stuart). Diesmal wollen wir schreiben wie Schiller, d. h. mit Feder und Tinte, denn damals gab es noch keinen Füller und das Schreiben war ganz anders als heute. Kommt einfach vorbei und probiert es aus. Wer noch nicht schreiben kann, kann einfach zum Malen vorbeikommen. Wusstest Du, dass Schillers Sohn Ernst auch gern malte und sogar einmal Schillers Freund Goethe gezeichnet hat?
Eintritt: Eltern 5EUR/3EUR (ermäßigt), für Kinder kostenlos
Anmeldung unter 03672-486470 / schillerhaus@rudolstadt.de

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

24.08.2022 Mittwoch 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Loving Highsmith (CH 2021), Regie: Eva Vitija, 83 min, FSK 12, Dokumentarfilm

Dokumentarfilm über die amerikanische Thriller-Autorin Patricia Highsmith
Mit Romanen wie ,,Zwei Fremde im Zug" und ,,Der talentierte Mr. Ripley" schafft Patricia Highsmith Weltliteratur. Die Verfilmungen erreichen ein riesiges Publikum. Ihr Privatleben hält die Meisterin des psychologischen Thrillers derweil zeitlebens vor der Öffentlichkeit verborgen. Dass sie lesbisch ist, weiß nicht einmal ihre Familie in Texas. Ihren lesbischen Liebesroman ,,Salz und sein Preis"/,,Carol" kann sie 1952 nur unter Pseudonym herausbringen. Über ihr eigenes, bewegtes Liebesleben schreibt sie in ihren Tage- und Notizbüchern. Diese werden erst nach ihrem Tod in einem Wäscheschrank in ihrem Haus im Schweizer Tessin entdeckt.
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18249

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

26.08.2022 Freitag 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Lieber Thomas (D 2021), Regie: Andreas Kleinert, 150 min, FSK 16, Biopic

Eindrückliche Künstlerbiografie über den Autor und Regisseur Thomas Brasch
Die DDR ist noch jung, aber Thomas Brasch passt schon nicht mehr rein. Es ist vor allem sein Vater Horst, der den neuen deutschen Staat mit aufbauen will. Der älteste Sohn Thomas ist ein Träumer, ein Besessener, ein Rebell und will Schriftsteller werden. Schon sein erstes Stück wird verboten und bald fliegt er auch von der Filmhochschule. Als 1968 die sowjetischen Panzer durch Prag rollen, protestiert Brasch mit seiner Freundin Sanda und anderen Studenten mit einer Flugblattaktion in den Straßen Berlins. Sein eigener Vater verrät ihn und Thomas Brasch kommt ins Gefängnis. Auf Bewährung entlassen, arbeitet Brasch in einer Fabrik und schreibt über die Liebe, die Revolte und den Tod. Ohne Aussicht, gehört zu werden, verlässt Thomas mit der Frau, die er liebt, die Heimat und geht in den Westen...
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18250

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

31.08.2022 Mittwoch 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Monte Verità - Der Rausch der Freiheit (CH 2021), Regie: Stefan Jäger, 110 min, FSK 12, Drama

Drama über eine junge Frau Anfang des 20. Jahrhunderts, die in einer Gesellschaft am Monte Verità neuen Halt findet
1906: Eine Zeit im Umbruch. Ängste und Hoffnungen prägen die Gesellschaft. Die ersten Aussteiger - zu denen auch der junge Hermann Hesse zählt - suchen ihr Paradies und finden es im Süden der Schweiz, auf dem Monte Verità. Die Reformer legen nicht nur ihre Kleider ab, sondern ebenso das geistige Korsett, an dem die Gesellschaft zu ersticken droht. Auch die junge Mutter Hanna Leitner zieht es ins tessinische Ascona, um ihrer bürgerlichen Rolle zu entfliehen. Hin- und hergerissen zwischen Schuldgefühlen gegenüber ihrer zurückgelassenen Familie und der Faszination eines selbstbestimmten Lebens entdeckt Hanna nicht nur ihre Leidenschaft zur Kunst der Fotografie, sondern findet - inmitten idyllischer Natur - ihre eigene Stimme.
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18219

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

01.09.2022 Donnerstag 19:30 bis 21:00 Uhr
"Der Tribun" mit Dominique Horwitz

Die Ausgangssituation ist folgende: Vom Balkon seiner Residenz übt der erste Mann im Staat, dargestellt vom Thüringer Starschauspieler Dominique Horwitz, eine seiner endlosen Reden. Zu seiner Ermunterung werden Reaktionen nicht anwesender Zuhörerinnen und Zuhörer, die vorher in Thüringen gesammelt wurden, über Tonband eingespielt. Das Theaterstück ,,Der Tribun" von Mauricio Kagel besticht durch seinen dunkelironischen Text und ist eine meisterliche Etüde über präzise sprachliche Ungenauigkeit, der die Entlarvung politisch extremistischer, demagogischer Sprachmuster am linken wie am rechten Rand der Gesellschaft zum Gegenstand hat. 

In Kooperation mit dem Kunstfest Weimar, der ACC Galerie Weimar, der Bundeszentrale für politische Bildung.
 
Gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und die Kulturstiftung Thüringen.
 
Eine Koproduktion mit der Konzertdirektion Landgraf Euro-Studio GmbH & Co. KG und dem Theater im Pumpenhaus, Münster.
 
Eintritt: 13 EUR VVK / 15 EUR AK

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18144

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

02.09.2022 Freitag 17:00 bis 19:00 Uhr
Hausmusik spezial - Picknickkonzert, u. a. mit Johannes Geißer, Grita Bühler und Tom Ziegenspeck

Die Ausgangssituation ist folgende: Vom Balkon seiner Residenz übt der erste Mann im
Bringen Sie Ihre Picknickdecke mit und lauschen den Klängen im Schillergarten. Für diesen Anlass formierte sich das ,,Mischhack Massaker" mit Johannes Geißer (Gitarre und Gesang), Grita Bühler (Violincello), Lena Breternitz (Violine) und Tom Ziegenspeck (Pipes und Flöten).  Die Vier garantieren vegan-akustische Unterhaltungsmusik mit eigenen Stücken und Coversongs. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und wie immer wird die musikalische Mischung mit Poesie und Interessantem aus der Schillerzeit angereichert.
Eintritt frei um Spenden wird gebeten

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

02.09.2022 Freitag 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Come on, Come on (USA 2021), Regie: Mike Mills, 108 min, FSK 6, Drama

Oscar-Preisträger Joaquin Phoenix in einem tiefgründigen Roadmovie in Schwarz-Weiß
Der New Yorker Radiojournalist Johnny, der nach einer langen Beziehung wieder Single ist, arbeitet an einer Reportage, für die er Jugendliche in den gesamten USA zu ihrer Zukunft befragt. Doch nach einem Anruf seiner Schwester Viv muss er sich unerwartet um ihren Sohn kümmern, den neunjährigen Jesse. Es ist das erste Mal, dass Johnny wirklich mit dem Thema Elternschaft in Berührung kommt und die Verantwortung für ein Kind übernehmen muss. Und für den ebenso aufgeweckten wie sensiblen Jesse ist es das erste Mal, dass er längere Zeit von seiner Mutter getrennt ist. Gemeinsam begeben sie sich auf einen Roadtrip quer durch die USA, auf dem Johnny sein Radioprojekt fertigstellt. 
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18220

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

07.09.2022 Mittwoch 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Haute Couture - Die Schönheit der Geste (F 2021), Regie: Sylvie Ohayon, 100 min, FSK 12, Tragikomödie

Französisches Drama, in dem eine Haute-Couture-Schneiderin eine junge Frau in die Welt der Schneiderei einführt
Nachdem sie in der Pariser U-Bahn eine Handtasche geklaut hat, bereut die junge Jade ihr Handeln und versucht, die Besitzerin ausfindig zu machen. Sie hat nämlich entdeckt, dass die Tasche einer Frau gehören muss, die einen ganz ähnlichen sozialen und ökonomischen Hintergrund wie sie selbst hat. Als Jade an der Tür des kleinen Vorstadthauses klingelt, in dem die Frau wohnt, lernt sie dort Esther kennen, eine Dame in den Sechzigern. Esther nähert sich dem Ende ihrer Karriere als Direktrice bei Dior und beschließt, der jungen Frau alles übers Nähen beizubringen.
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18221

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

09.09.2022 Freitag 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Das Mädchen mit den goldenen Händen (D 2021), Regie: Katharina Marie Schubert, 107 min, FSK 12, Drama

Mutter-Tochter-Beziehungs- und Selbstfindungsdrama, das die Frage nach der eigenen (ostdeutschen) Identität einschließt
Ein kleines ostdeutsches Provinzstädtchen im Jahr 1999 kurz vor dem Millennium-Wechsel. Die Menschen haben schon viele Umbrüche hinter sich, weitere stehen bevor. Gudrun feiert heute ihren 60. Geburtstag, in einem alten, verfallenen Herrenhaus, das zu DDR-Zeiten als Kinderheim genutzt wurde, in dem auch sie selbst elternlos aufgewachsen ist. Zur Geburtstagsfeier reist auch Gudruns Tochter Lara aus Berlin an. Sie ist mit dem Stiefvater aufgewachsen, über ihren leiblichen Vater wollte die Mutter nie sprechen, entsprechend angespannt ist das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter. Ausgerechnet während der Feier erfährt Gudrun, dass das ehemalige Kinderheim an finanzkräftige Investoren verkauft werden soll, die es zum Hotel ausbauen wollen...
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18222

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

13.09.2022 Dienstag 19:30 bis 21:00 Uhr
Elke Laznia: Lavendellied (Lesung)

Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Autorin Elke Laznia aus Österreich wird passend zum Sommerausklang aus ihrem Roman ,,Lavendellied" lesen. Darin geht es, um das Miteinander, um das Fassbare und Unfassbare, von der Nähe eingebettet in die eine Zeit zu sein. Aber nicht durch das reine Erzählen verdichtet sich der Text, sondern die Gefühle entstehen durch den Rhythmus der Worte, durch Verdichtung, wie ein literarisches Atmen. So verbinden sich Form und Inhalt zu etwas Einzigartigem. In den Feuilletons werden die Texte von Elke Laznia als ,,Sprachkunstwerk" (Zürcher Zeitung) und "Ereignis" (Standard) gefeiert.
Eintritt: 6 EUR


Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18145

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

14.09.2022 Mittwoch 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Verplant - Wie zwei Typen versuchen, mit dem Rad nach Vietnam zu fahren (D 2020), Regie: Waldemar Schleicher, 113 min, FSK 0, Dokumentarfilm

Reisedokumentation über zwei deutsche Hobbyradler, die untrainiert von Deutschland nach Vietnam mit dem Fahrrad gereist sind
Die beiden Freunde Otti und Keule könnten unsportlicher nicht sein - nehmen sich aber trotzdem vor, mit dem Fahrrad von Heiligenstadt entlang der alten Seidenstraße bis nach Ho-Chi-Minh zu fahren. Sie beweisen, dass man eine Weltreise nicht akribisch planen muss - und durchtrainiert muss man auch nicht sein. Im Rekordhitzesommer 2018 durchqueren sie den Balkan, fahren am Schwarzen Meer entlang, ehe sie über die Türkei, den Iran, Zentralasien und China bis zu ihrem Ziel nach Vietnam gelangen. Am Ende waren sie zehn Monate unterwegs, haben 13.000 Kilometer zurückgelegt und 70.000 Höhenmeter erklommen.
Eintritt: 8 EUR 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18223

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

16.09.2022 Freitag 21:00 bis 23:00 Uhr
Freiluftkino: Shorts Attack: Sundance Shorts 2021 (verschiedene Länder), Regie: diverse, 95 min, FSK 12, Kurzfilme

Exklusiv in Deutschland: Die Sundance Film Festival Short Film Tour 2022 präsentiert im typisch wilden, intensiven und anspruchsvollen Sundance-Style mit 10 Must-see-Independent-Filmen die Gewinner und Highlights des diesjährigen Festivals: u. a. mit ,,Appendage" (Horrorkomödie), ,,Deerwoods Deathdrap" (Doku), "The Martha Mitchell Effect" (Biopic), "My Trip to Spain" (Komödie), "Night Bus" (Gewinner des Short Film Jury Award for Animation), "Shark" (Schwarzer Humor), "Stranger Than Rotterdam" (inspiriert von Jim Jarmuschs "Stranger Than Paradise"), "Warsha" (Gewinner des Short Film Jury Award for International Fiction von Sundance)...
Eintritt: 8 EUR 
 

Vorverkauf:
https://www.ticketshop-thueringen.de/TicketSelect/index/sArticle/18224

Veranstalter

Rudolstädter Sommer

Tel. 0 36 72 - 48 64 00
kultur@rudolstadt.de

28.09.2022 Mittwoch 16:00 bis 17:00 Uhr
Lass mich Kind sein, sei es mit (Familiennachmittag)

Schiller war ein Familienmensch; deshalb gibt es wieder Aktionen für Groß und Klein im Schillerhaus. Diesmal soll das damals äußerst beliebte ,,Gänsespiel" gespielt werden. Das Gänsespiel ist ein aus Italien stammendes Brettspiel und verbreitete sich über ganz Europa. Es inspirierte Goethe sogar zu einem Gedicht. Das Spiel wird auf historischen Spielbrettern gespielt.
Eintritt: 5/3 EUR (Kinder frei)

Veranstalter

Schillerhaus Rudolstadt

Tel.